Kunst
Ausdrucksform der Gesellschaft

Verstehen ist der Schlüssel zum Handeln. Persönliche Eindrücke helfen dabei. Der Kurs Nachhaltigkeit braucht Menschen, die veranschaulichen können. Was bedeutet Krise? Welche Auswirkungen hat sie auf uns? Was können wir verändern? Wir brauchen Geschichten und Bilder, um uns unseren Handlungen und deren Folgen bewusst zu werden. Kunst kann das. Sie macht betroffen, glücklich, wütend oder zuversichtlich. Sie löst Emotionen aus und setzt Energien frei für Veränderung.
Künstlerinnen und Künstler aus dem ganzen Land haben Werke unter dem Einfluss der Corona-Pandemie erschaffen. Sie stellen ihre Sicht auf die Vielzahl gesellschaftlicher Herausforderungen dar. Spüren selbst den Prozess der Umgestaltung in ihrem Alltag. Auf überzeugende Weise fordern sie einen gesicherten Platz für die Kultur im Nachhaltigkeitsdiskurs. RENN.nord-Hamburg wählte in einem Wettbewerb die eindrucksvollsten Werke aus und porträtiert die Künstlerinnen und Künstler für SEGEL SETZEN /20/21.
53°33'1.228''N
10°0'2.354''O
KUNST #3
VIRTUELLER AUSSTELLUNGSBESUCH IM WÄLDERHAUS
KUNST #2
EIN DUETT AUS MALEREI UND MUSIK

KUNST #1
PROJEKT KNOTENPUNKTE: 14 WERKE UND GESPRÄCHE